Allgemein | Frühstück | Snacks

Vegane American Pancakes – So gelingt jedes Frühstück

30/06/2019
Vegane American Pancakes

Liebst du es auch am Wochenende mit der Familie oder Freunden gemeinsam lang und ausgiebig zu frühstücken? Für mich ist dieses Ritual von kleinauf ein wichtiger Bestandteil des Sonntages. Früher war der Sonntag der einzige Tag, an dem wirklich jeder immer zuhause war. Deswegen haben wir dann auch zusammen gegessen. Allerdings waren vegane American Pancakes anfangs nicht auf dem Tisch.

Es gab frisch gepressten Orangensaft, Weißbrot vom Bäcker, selbstgemachte Marmeladen, verschiedenen Wurst- und Käseaufschnitt und Antipasti. Als ich anfing vegan zu leben, war das erstmal gar nicht so einfach. Humus mochte ich nicht und wirklich leckere vegane Aufstriche oder Beläge gab es zu der Zeit leider auch noch nicht. Als ich dann auch noch gesund essen wollte, also kein Weißbrot mehr 😉 , wurde es richtig kritisch. Aber dann entdeckte ich Pfannkuchen für mich.

So gelingt dir dein veganer American Pancake

Nach einigem Ausprobieren habe ich schnell festgestellt, dass mich diese dünnen typisch deutschen Pfannkuchen ziemlich langweilen. Also habe ich versucht dicke, luftige und lockere vegane American Pancakes zu zaubern. Das war aber gar nicht so einfach. Die sind immer wieder in die Hose gegangen, bis ich irgendwann veganen Quark und Skyr im Supermarkt entdeckt habe.

Durch den Skyr wird der Teig schön dick, bleibt aber trotzdem flüssig genug. Die Leinsamen lockern die Pancakes auf und sorgen für die Luftigkeit. Und mit dem Weinsteinbackpulver gehen sie sehr gut auf und erhalten die perfekte Konsistenz. Viel Spaß mit meinem Rezept! 🙂


Drucken
Vegane American Pancakes

Vegane American Pancakes

luftig & locker, wie sich das für American Pancakes gehört

Gericht Breakfast, Dessert, Snack
Länder & Regionen American
Keyword American Pancakes, Pancakes, vegan, Vegane American Pancakes, Vegane Pancakes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 6 Stück
Autor Samantha Wipulasinhe

Zutaten

  • 125 g Dinkelmehl Vollkorn
  • 1/2 Packung Weinsteinbackpulver
  • 1 Tropfen Vanillearoma
  • 3 EL Leinsamen geschrotet
  • 1 Prise Salz
  • 70 g veganer Skyr Vanille
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • 125 ml Hafermilch
  • Kokosöl

Zubereitung

  1. Vermische zunächst alle trockenen Zutaten miteinander.

  2. Nun kannst du den Skyr dazu geben und mit der Hafermilch glatt rühren.

  3. Zum Schluss kannst zu du der Mischung noch den Ahornsirup geben.

  4. Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Ich verwende hierfür eine Crêpepfanne, es geht aber auch mit jeder anderen.

  5. Die Pfanne zwischen jeder Portion mit ein wenig Kokosöl einpinseln und dann eine halbe Suppenkelle Teig in die Pfanne geben.

  6. Sobald sich Bläschen bilden, kannst du den Pancake wenden. Wenn beide Seiten nach 2-3 Minuten goldbraun sind, ist der Pancake fertig.

Rezept-Anmerkungen

Statt Ahornsirup kannst du auch andere Süßungsmittel verwenden, wie zum Beispiel Agavendicksaft.


vegane Americane Pancakes

Wenn du experimentierfreudig bist und es gerne süß hast, kannst du auch Obst unter den Teig rühren bevor du ihn in die Pfanne gibst. Was immer lecker schmeckt, ist zum Beispiel ein klein geschnittener Apfel oder Mandarinenstückchen. Es geht aber natürlich auch jedes andere Obst, dass dir gut schmeckt.

Möchtest du mehr von mir lesen? Dann schau einfach mal hier nach. Hinterlass mir doch einen Kommentar, wie dir das Rezept gelungen ist! 🙂 Wenn du auf der Suche nach einer geeigneten Crêpepfanne bist, kann ich dir diese empfehlen (kein Affiliate Link!).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: